Mathematik  

 

Thorge „springt“  beim Känguru-Wettbewerb am weitesten.

Thorge Endrulat mit herausragenden Ergebnissen beim Mathematik-Känguruwettbewerb an der „H. Schliemann-Schule“ Neubukow. Bereits zum 6. Mal in Folge wird der Mathematik- Känguruwettbewerb an unserer Schule durchgeführt. An diesem Wettbewerb nahmen über 850000 Schüler aus über 10000 Schulen Deutschlands teil. An der Regionalen Schule „H. Schliemann“ Neubukow haben sich 31 Schüler an die interessant und abwechslungsreich gestellten Knobelaufgaben getraut. Jeder wurde mit einer Urkunde und einer Känguru-Knobelkette belohnt. Herausragend war dieses Jahr ein Schüler der Klasse 6a: Thorge Endrulat. Er schaffte nicht nur den weitesten Kängurusprung (d.h. die höchste Anzahl aufeinanderfolgender richtig gelöster Aufgaben) an der Schule, sondern er erzielte einen 1. Preis in der Klassenstufe 6 in Deutschland. Das heißt: von allen 163000 Sechsklässlern, die in ganz Deutschland  teilnahmen, gehört Thorge zu den ca. 12000 Schülern, die mehr als 110 Punkte von 140 Punkten erreichten. Das ist auch das beste Ergebnis, was es je an der Neubukower Schule gab. Thorge konnte als Preis ein tolles Strategiegesellschaftsspiel mit nach Hause nehmen.

Herausragende Ergebnisse erzielten weiterhin:

 

In der Klassenstufe 5/6:  

            1. Thorge Endrulat 6a 113P.

            2. Tobias Billau 6a 70P.

            3. Nancy Thies 6a 65P.

 

In derKlassenstufe 7/8:

             1. Samantha Kindel 8a 88P.

             2. Pascal Laumann 8b 78P.

             3. Christian Billau 7a 64P.

In der Klassenstufe9/10:  

             1. Lukas Passehl 10b 76P.

             2. PascalTramm 10b 56P.

             3. Pascal Bähn 10b 53P.

 

Schon jetzt steht fest: Auch beim nächsten Känguruwettbewerb am 3. Donnerstag im März 2016 ist die Regionale Schule Neubukow wieder dabei.

 

S. Kupetz 

 

 

                                    

 

 

 

450785