Projekte

 Projekte in den letzten Wochen

Mit vielen interessanten Projekten endet das Schuljahr 2014/2015.  

In der lezten Woche werden vorwiegend wieder Klassenprojekte durchgeführt.

 

 

Am 1. Tag machten die 5. und 6. Klassen lustige Spiele auf dem Schulhof bzw. in der Turnhalle. 

 

 

 

Die 9. Klassen trainierten Vorstellungsgespräche beim Bewerbungstraining. 

 

 

Die 7. Klasse fuhr nach Ribnitz-Damgarten und absolvierte eine "Knigge-Schule" im Zentrum für Berufsorientierung.                                            

Bildergalerie

Die 9. Klassen fuhren nach Berlin und hatten dort ein vielseitiges Programm. Unter anderem besuchten sie das Wachsfigurenkabinett "Madame Toussauds", das ZDF Hauptstadtstudio und waren live in der Sendung "MOMA-Cafe", schauten sich Berlin vom Berliner Fernsehturm aus an, besuchten die D-Light-Disco sowie die Show "Blue Man Group". 

Bildergalerie

Welttag des Buches 

Der 23. April ist der Welttag des Buches. Aus diesem Anlass fuhren die beiden 5. Klassen nach Wismar in die Buchhandlung Hugendubel. Dort erhielten alle Kinder als Geschenk ein Buch mit einer Geschichte. Die Gutscheine bekamen wir von der „Stiftung Lesen“. Der diesjährige Titel „Die Krokodilerbande in geheimer Mission“ hört sich sehr spannend an. Es gibt auch wieder schöne Preise zu gewinnen. Vor der Übergabe der Bücher las uns die Wismarer Schriftstellerin Petra Block ein Märchen vor, das sie zusammen mit einer Schulklasse geschrieben hat. Es war sehr lustig, vor allen die verschiedenen Namen der Figuren. Für die Organisation dieser Lesung und natürlich auch die geschenkten Bücher möchten wir uns ganz herzlich bei der Buchhandlung Hugendubel bedanken. Danach hatten wir noch Zeit zur Marienkirche zugehen. Dort sahen wir einen 3-D-Film über die Entstehung der Kirche, der sehr interessant war. Einige Kinder schafften es, das Puzzle eines Fensters richtig zusammenzubauen, was gar nicht so einfach war.

Bildergalerie

Filmprojekt der Klasse 5a

Im Rahmen der Behandlung von Til Eulenspiegel-Geschichten im Deutschunterricht führten wir, die Klasse 5a, in der Woche vom 13.4. – 17.4.2015 ein interessantes Projekt durch.

Gemeinsam mit dem bekannten Regisseur Andreas Höntsch drehten wir den Film „Wie Eulenspiegel den Wirt zu Eisleben mit einem Wolf erschreckte“.

Wir schrieben in den Wochen vorher selbstständig das Drehbuch und suchten die Kostüme und den Drehort aus. Während der Filmproduktion agierten wir als Schauspieler, Kameramann, Beleuchter, Tontechniker und Aufnahmeleiter. Es war eine große Herausforderung für alle Beteiligten, der sie sich aber mit Bravour stellten.

Gedreht wurde in der Gaststätte „Die Praxis“, deshalb geht einbesonderer Dank an Frau und Herrn Mathes.

In den kommenden Wochen schneiden wir nun noch unseren Film gemeinsam mit Andreas Höntsch und dann dürfen alle gespannt auf das Ergebnis sein.

 

Klasse 5a

 

Wahlpflichtunterricht "Kreatives Gestalten"

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts führten die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse ein Fliesenprojekt durch. Große Unterstützung fand die Kursleiterin Frau Boldt bei der Firma Fliesenfachbetrieb Uplegger GmbH & Co.KG aus Neubukow. Die Firma stellte kostenlos die Fliesen zur Verfügung, die die Schüler dann für ihr Projekt verwendeten. 

Bildergalerie

Mittelalterprojekt der 7. Klasse

Das Leben auf der Burg war Thema im Rahmen des Mittelalterprojekts. Es entstanden verschiedene Burgen und die Schüler fertigten Plakate zum Leben der Burgbewohner an.

Bildergalerie

 

 

Die Schüler waren auf den Spuren der Zisterziensermönche im Münster in Bad Doberan. 

Bildergalerie

Eröffnung der Ausstellung von Schülerarbeiten

 

Die Ausstellung der Schülerarbeiten der letzten zwei Jahre fand am 28.1.2015 imBürgerhaus statt.

Juliane Hübner (Klasse 10a) eröffnete die Ausstellung mit dem Vortrag des Gedichtes „Bücherlesen“ von Günther Kunert.  Anschließend gab es eine Gesangseinlage von Frau Schieber.

Herr Zybarth, der die Schülerarbeiten aus dem Kunst- und Geographieunterricht sowie aus den Angeboten der Ganztagsschule fleißig gesammelt hatte, lobte die Talente unserer Schule.

Nun war die Ausstellung eröffnet.

Anwesend waren der Bürgermeister, ein OZ Reporter, der Pastor, Herr Zybarth, Frau Schieber,

Frau Pakulat, Frau Neckin, Juliane Hübner und Schüler des Wahlpflichtkurses „Schulchronik“.

Es waren viele tolle Kunstwerke dabei.

Projekt der 5. Klassen:  

"Was passiert beim Cyber-Mobbing?"

 

Mobbing unter Kindern und Jugendlichen ist kein neues Phänomen. Jedoch haben sich die Angriffe vielfach vom wahren Leben in die scheinbar anonyme und grenzenlose Welt des Internets und der Mobilkommunikation verlagert. Diese Form des Mobbings wird Cyber-Mobbing genannt.  

Am 19.01.2015 führten die Klassenlehrerinnen der  

5. Klassen Frau Kathrin Wagner und Frau Kerstin Wagner sowie die Schulsozialarbeiterin Frau Sieglinde Pigorsch gemeinsam mit Frau Johannsen, der Präventionsbeauftragten der Polizei Landkreis Rostock, in diesen Klassen das Projekt "Was passiert beim Cyber-Mobbing?" durch. In diesem Projekt wurde über das Problem informiert. Vor allem wurden Schüler dafür sensibilisiert, dass die virtuellen Anfeindungen keine harmlosen Schülerscherze sind, sondern für Betroffene ein ernstes Problem darstellen. Schließlich wurde aufgezeigt, wie man gegen virtuelle Schikanen vorgehen und schon im Vorfeld Cyber-Mobbing entgegenwirken kann.

S. Pigorsch 

Halloweenfest der 5. Klassen                                       

Nach zwei Projekttagen war es so weit. Wir konnten Halloween feiern.Viele Geister & Hexen kamen an diesem Tag in die Schule. Mit vielen Spielen & Tänzen ging der Tag zu Ende. Bei Frau Schieber lernten wir noch das passende Lied von der Moorhexe.

K. Wagner 

 

Berufsorientierung der 5. Klassen

Bei herrlichem Wetter fand am 1.10.2014 unser Projekttag statt. Zwei Försterinnen erklärten uns die Pflanzen & Tiere des Waldes. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, konnten wir uns in Panzow an einem vorbereiteten Lagerfeuer ein Würstchen grillen.

K. Wagner 

 

Beim 2. Anlauf die Vorfahren erreicht 

 

Am 17.09.2014 beim zweiten Versuch war das Wetter für die Exkursion nach Rerik perfekt.  

Ein Ausflug zu den Vorfahren?  

Zeitreise mit dem Bus?

5000 Jahre in 15 Minuten?  

Ja, das gelang den sechsten Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts!

Die Gräber unserer Vorfahren gaben ihre Geheimnisse preiß. Wer hatte die riesigen Steine bewegt? Überhaupt wie? Diese und andere Fragen beantwortete uns Herr Köhler, der Leiter des Heimatmuseums in Rerik. Beim anschließenden Besuch dort konnten wir weitere interessante Fundstücke ansehen und so noch besser verstehen, wie das Leben vor 5000 Jahren gewesen war.

K. Richter 

 

Projekte   

Klarsicht - ein MitmachParcours

 

Ein Projekt der 8. und 9. Klassen

 

Am 4.September 2014 führten wir ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Schulzentrum Kühlungsborn durch.                Klarsicht - ein MitmachParcours zum Tabak und Alkoholkonsum. Der Parcours ist ein Spiel an           5 Stationen. Zunächst mussten wir uns am Tor der Entscheidung einigen, ob Tabak und Alkohol zum Erwachsen werden dazu gehört. Anschließend teilten wir uns in Gruppen auf und die Namenssuche begann. Inhalt der einzelnen Stationen war unter anderem: „Was macht Werbung mit dir?“, oder „Wer hat mehr Argumente - für Zigaretten oder für Geld?“. An der Station „Talkshow“ konnten wir das Leben eines Menschen gestalten, der ein Suchtproblem hatte, bei dem sehr interessante Geschichten zustande kamen. „Die Trinkbar-Bar“ war der 4. Stationstopp. DieFrage,  „In welchem Mixgetränk steckt mehr Alkohol?“  regte zu Diskussionen an.                                                   

Die letzte Station war der „Drunk-Buster –            Voll daneben“, bei dem wir lustige Brillen aufsetzten, die uns das Gefühl geben sollten, betrunken zu sein. Das war lustig, aber auch schon ein eigenartiges Gefühl.  

Das Ziel des Projekts war erreicht: "Was kann der Konsum von legalen Drogen mit uns machen?"  

Aso lieber immer schön klar sehen!

 

WP Schulchronik

 

 

 

 

Entdecke dein Talent -  

Ein Projekt der 9. Klassen im Rahmen der Berufsorientierung

 

Schüler der 9a beim Test zur Geschicklichkeit

Im Rahmen der Berufsorientierung absolvieren derzeit die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen unserer Schule ein Kompetenztraining, das vom Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten organisiert wird. Berufsorientierung im  Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten ist ein aufbauendes Konzept, welches Jugendliche frühzeitig auf das Berufsleben einstimmt. Neben der Potentialanalyse werden auch in orientierenden praktischen Berufserprobungen, die Anfang Oktober diesen Jahres in Ribnitz-Damgarten stattfinden werden, die Interessen und Talente des Einzelnen festgestellt, damit jeder die Chance hat, den richtigen Weg für seine berufliche Zukunft zu finden. Das Bildungszentrum mit diversen Werkstätten und Schulungsmöglichkeiten kann den Schülern hier einen umfassenden Überblick in viele Berufsfelder praxisnah ermöglichen.  

 

WP Schulchronik  

 

Kennlerntage der 5. Klassen 

 

Wir begrüßen die beiden 5. Klassen mit je 23 Schülern an unserer Schule.
Bereits in der letzten Ferienwoche konnten die Schüler und ihre Eltern ihren Klassenraum und ihre Klassenlehrerinen Frau Kathrin Wagner und Frau Kerstin Wagner kennenlernen.
Die ersten beiden Schultage wurden zum Methodentraining und zum Eingewöhnen mit Sport, Spiel und Spaß genutzt.

Bereits am zweiten Schultag gingen sie durch das Hellbachtal wandern und die Klassenlehrerinnen konnten ihre Schützlinge auch außerhalb der Schule besser kennenlernen. 

 

WP Schulchronik  

 

 

561870