Sportveranstaltungen 2018/2019

Jugend trainiert für Olympia


Am 14.05.19 machte sich unser Leichtathletik-Team hoch motiviert zum Kreisfinale nach Bad Doberan auf. Die Auswahl, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 und 6, trat in den Disziplinen Sprint, Wurf, Hoch- und Weitsprung, Staffel sowie im 800-Meter-Lauf an und konnte am Ende des Wettkampfes mit einigen Medaillen im Gepäck die Rückreise nach Neubukow antreten. Bei optimalen Wettkampfbedingungen sicherte sich Maximilian Wünsch in der ersten Disziplin des Tages den 3.Platz im Hochsprung. Auch Lion Block konnte sich beim Weitsprung den 3.Platz erkämpfen. Jette Kruse, die im Sprint über 50 Meter antrat, stand bei der anschließenden Siegerehrung ebenfalls auf dem Treppchen mit der Nummer 3. Die Staffel der Jungs konnte sich bei einer Distanz über insgesamt 200 Meter sogar über einen 2. Platz freuen. So durften sich Mattis Schmidt, Jan Kolbe, Simon Podszus und Lion Block eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. In der letzten Disziplin des Tages mobilisierten unsere Schüler noch einmal ihre letzten Kraftreserven und kamen im 800-Meter-Lauf zu hervorragenden Ergebnissen. Während Hanna Elsner nach zwei konstant starken Runden als Drittplatzierte durchs Ziel lief, lieferten sich Mattis Schmidt und Hannes Raspe ein Fotofinish. Erst am Bildschirm konnte anschließend ermittelt werden, dass Hannes sich hauchdünn gegen Mattis durchsetzen konnte und die Plätze 1 und 2 somit souverän an unsere Schule gingen. Alle Schülerinnen und Schüler konnten neben den tollen Ergebnissen auch wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen: Die Mädchen-Staffel, welche vor dem letzten Wechsel des Staffelstabs auf dem 2.Platz lag, konnte das Rennen aufgrund einer unglücklichen Verletzung leider nicht beenden. Die anschließend enttäuschte Schülerin wurde vom Rest des Teams jedoch vorbildlich aufgemuntert und getröstet. Somit kann die gesamte Leichtathletik-Auswahl den Tag in positiver Erinnerung behalten.


„Jugend trainiert für Olympia“

 

Ergebnisse vom 14.05.19:

 

Hochsprung:

Maximilian Wünsch: 3. Platz

 

Weitsprung:

Lion Block: 3.Platz

 

Sprint:

Jette Kruse: 3.Platz

 

Staffel:

Mathis Schmidt, Jan Kolbe, Simon Podszus,

Lion Block: 2. Platz

 

800-Meter-Lauf:

Hanna Elsner: 3. Platz

Mathis Schmidt: 2. Platz

Hannes Raspe: 1. Platz

 

 J. Löbenbrück

 

Badminton-Wettkämpfe

 

Schulmeisterschaft im Badminton am 02.5.2019


 Ergebnisse:

Mädcheneinzel: 2006-2008

1. Rike Hartig 7a

2. Lilian Lahl 5a

3. Isabella Mallow 6a

 

Mädcheneinzel: 2003-2004

1. Elisa Lahl 9a

2. Jennifer Wulff 10b

3. Lea-Sophie Rietentiet  10a

 

Jungeneinzel: 2006-2008

1. Lukas Schulz 5a

2. Bryan Persky 5a

3. Jan Kolbe 5a

 

Jungeneinzel: 2004-2005

1. David Junghans 8a

2. Domenik Windt 7a

3. Thoralf Irrgang 8a

 

Jungeneinzel: 2001-2003

1. Tim Kablau 10a

2. Alexander Woest 10a

3. Max Ost 9a

 

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten!


S. Kupetz

 

Kinderbadmintonturnier am 27.4.2019 in Neubukow

 

Am Samstag, den 27.4.2019 kam es auf Einladung der TSG Neubukow zu einem Freundschaftswettkampf, an dem Spieler aus Schwaan, Rövershagen, Neukloster und Neubukow teilnahmen. Die Neubukower waren mit 11 Teilnehmern sehr zahlreich vertreten. Hervorragende 1. Plätze erkämpften sich wieder die Schwestern Lilian Lahl 5a und Elisa Lahl 9a sowie als Turnierneuling Lukas Schulz 5a.

Sie gewannen jeweils ohne Satzverlust alle ihre Spiele.  Weitere 3. Plätze gingen an Lea- Sophie Rietentiet 10a und Bryan Persky 5a (ebenfalls bei seinem ersten Turnier).

Tim Kablau hatte leider keine Gegner in seiner Altersklasse. Die anderen Spieler Anna Turloff 5b, Shehad Rich 5b,

Nick Wilrodt-Schröder 5a, Jan Kolbe 5a und

Max Ost 9a sammelten ihre ersten Turniererfahrungen und dabei schlugen sie sich tapfer.


Der nächste Badmintonhöhepunkt für die Neubukower ist die Schulmeisterschaft der Regionalen Schule am 2. Mai 2019.

 

Svea Kupetz

28.04.2019


Zwei Neubukower Mannschaften beim Landesfinale im Badminton in Greifswald am 4.12.2018

 

Beim Landesfinale im Badminton im Rahmen des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ waren wie im Vorjahr 17 Schüler der Regionalen Schule Neubukow dabei. 


Die gemischten Mannschaften traten in der Wettkampfklasse 2

(Jahrgang 2002 bis 2005) und in Wettkampfklasse 3 (Jahrgang 2004 – 2007) an. Jeweils 7 Spiele muss eine Mannschaft gegen eine andere spielen; Jungendoppel, Mädchendoppel, zwei Mädcheneinzel, zwei Jungeneinzel und Mixed. Bei mindestens vier gewonnenen Spielen, hat die Mannschaft gewonnen.


Bei den Jüngeren in der WK 3 war als einziger Gegner Bergen angetreten. Bergen war ein äußerst starker Gegner. Die Bergener hatten im vorletzten den 8. Platz im Bundesfinale in Berlin erreicht.

Für die WK 2 traten an: Elisa Lahl, Rike Hartig, Lilian Lahl, Isabella Mallow, David Junghans, Domenik Windt, Jonas Vitow und Luca Bleck.

Während wir im Vorjahr noch sieglos gegen Bergen waren, konnten David und Domenik ihre Einzel gewinnen. Das Jungen-Doppel mit Jonas und Domenik verlor nur knapp in 3 Sätzen. Ebenso das Mädchen-Doppel mit Rike und Elisa verlor nur knapp. Auch das Mixed mit David und Lilian zeigte eine starke Leistung. So war das Endergebnis gegen Bergen leider 2:5 statt vielleicht 4:3 für Neubukow. Also ein 2. Platz für Neubukow, aber schon mit deutlicher Steigerung zum Vorjahr. 

Bei den Älteren in der WK 2 waren 5 Mannschaften gemeldet. Neubukow musste gegen Greifswald, Bergen, Schwerin und Malchin spielen.

Es traten für Neubukow an: Jennifer Wulff, Jana Klitz, Lea-Sophie Rietentiet, Jolina Hartig, Alexander Woest, Max Schröder, Fabrice Meißner, Jannis Glöde.

Im ersten Spiel gegen Greifswald verloren wir leider 7:0. Gegen Malchin war es dann sehr spannend. Nachdem Jennifer ihr Einzel und Jennifer und Jolina ihr Doppel gewinnen konnten, gingen leider die anderen Spiele an Malchin. Dabei waren das Doppel mit Max und Fabrice knapp in 3 Sätzen verloren gegangen und auch das Mixed mit Alexander und Lea-Sophie war sehr knapp verloren. So also der Endstand 5:2 für Malchin.

Gegen Schwerin verlor Neubukow dann äußerst knapp mit 3:4. Alexander Woest konnte sein Einzel souverän gewinnen. Ebenso gewann Max Schröder sehr klar sein Einzel. Auch das Doppel mit Fabrice und Max siegte überlegen. Leider konnten Lea-Sophie und Alexander dann den 4. Punkt im Mixed nicht holen, so dass wir uns knapp geschlagen geben mussten.

Das letzte Spiel gegen Bergen zeigte dann doch wieder die Überlegenheit von Ranglistenspielern. Neubukow konnte keinen Punkt holen und verlor mit 0:7. Anerkennenswert war aber auch hier wieder die Leistung des besten Badmintonspielers der Neubukower, von Alexander Woest, der zwar nicht gewinnen konnte, aber sich spannende Ballwechsel auf Augenhöhe mit seinem Gegenüber, einem Ranglistenspieler, lieferte.

 

Nach einem langen, hart umkämpften Tag kamen die Neubukower also mit einem 2. und 5. Platz vom Landesfinale nach Hause. Die Badmintonspieler der Regionalen Schule schlugen sich wacker und anerkennenswert. Sie haben eine Menge Erfahrungen und Fortschritte gemacht, die ihnen in weiteren Turnieren zugute kommen werden. 

 

S. Kupetz

5.12.2018

 


Fünf  Neubukower Regionalschüler  starteten beim 5. Güstrower Kinder- und Jugend Badminton Pokal

 

Am vergangenen Samstag (1.09.2018) wartete mit dem 5. Güstrower Kinder- und   Jugend Badminton Pokal wie schon im letzten Jahr eine wahre Mammutaufgabe auf  das Orga-Team des GSC 09 Badminton. Unter den 99 startenden Kindern und  Jugendlichen aus  Vereinen des Landes Mecklenburg Vorpommern und Berlin wollten die Sieger in den Altersklassen U11 bis U19 ausgespielt werden.

Mit 5 Neubukower Schülern der Regionalen Schule Neubukow war Neubukow diesmal nicht so zahlreich vertreten wie in den Vorjahren.

Es nahmen teil:

Lilian Lahl 5a

Rike Hartig 7a

Elisa Lahl 9a

Niko Windt

David Junghans 8a

Die Teilnehmer traten in 2 Wertungsklassen A und B  an, so dass das Turnier sowohl für Freizeit- als auch Turnierspieler lohnenswert war. Nach mehr als 150 absolvierten Spielen standen die Sieger fest.

Beste Platzierungen der Neubukower:

Rike Hartig konnte den 3. Platz bei den Mädchen U13 erkämpfen.


Elisa Lahl belegte einen 2. Platz bei den Mädchen U15.

David Junghans konnte von der geringen Teilnehmerzahl in seiner Gruppe profitieren und startete im A- Feld und wurde für das B-Feld gewertet. Er belegte somit einen 1. Platz bei den Jungen U 15.


Aufgrund der langen Trainingspause über die  Sommerferien war es für unsere Spieler nicht möglich, hundertprozentig fit zu sein. Trotzdem schlugen sich alle wacker. Als Fazit kann auf jeden Fall festgehalten werden, dass so ein Turnier für die Spieler immer das beste Training ist.

S. Kupetz

02.09.2018

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

674102